Assambleia de Deus BerlinCyber CrimeCyber Hackingder Klemptnerladen PortugieseIT TechnikSpam Tanten

was du willst, will ich noch längst nicht

Wer nichts zu verbergen hat, der braucht sich auch nicht verstecken. Wer also wollte schon mit meiner Identität Handel betreiben. Dazu fällt mir immer wiederr nur ein – bevor er mich verkaufen will habe ich ihn längst verkauft! Ich kann lesen und muss nicht erst Buchstaben sortieren!!

Es gab einmal Zeiten, da wurde einer wegen Feigheit vor dem Feind erschossen. Du hast eine Meinung, dann sage sie und zwar dorthin wo sie hingehört und nicht aus dem Versteck heraus. Auch nicht erst drei Tage später – ohne nachzuäffen.

Dir muss ich noch längst nichts beweisen, nur mir allein bin ich es schuldig. Und einkaufen, einsacken, wollten mich schon einige – du kommst zu spät. Es mangelte am Kleingeld, jeder hat seinen Preis.Als Kind las ich mal einen Spruch : Wenn neider Hase dich erquickt, dann denk an Götz von Berlichingen!! Er sagte wörtlich: leck mir am Arsch!! Diese Aussage ist Jahrhundert alt und lebt heute noch in aller Munde. Da es nun mal das Internet gibt, wer will mich daran hindern? Was du da willst interessiert mich nur am Rande, ich weiss was ich will. Du willst was von mir? Dann gewöhne dich daran – ich mache was aus dir, suche es dir aus. Die wo mir was andichten wollten sind bis Heute alle gestorben. Die wo mich platt machen wollen, sind über ihre eigenen Füsse gestolpert – haben sich selbst angeschossen. So sieht es aus!