Assambleia de Deus Berlinder Klemptnerladen Portugiese

Einmal ins Internet und du hast die ganze Intelligenz der Portuguese vor der Nase

Lasse dir mal von den hier in Cidade da Idiota Berlin Waidmannslust ihren Passport zeigen – da steht nichts drin, dass sie Portuguese sind. Zu dämlich, das Word Brasilien auszusprechen – also keine Schule besucht. Spreche also mal so einen direkt an und frage ihn – der fängt an zu stottern und meint er käme von „zu Hause“!! Das sind die Idioten Assambleia de Deus welche die Welt erobern wollten – kein Land ist so verseucht von denen wie der Nordosten Brasiliens.

 

Die Favela der Sekte Assambleia de Deus in Berlin – Emigranten Bunker Schluchseestr 3  – ich habe noch nie zu EUCH Müll von der Assambleia de Deus gehört- ich bin nicht nach Deutschland gekommen um die Hand aufzuhalten. –

ICH BIN DER GRÖSSTE FEIND DER KRIMINELLEN SEKTE ASSAMBLEIA DE DEUS

Diese kriminelle Sekte Assambleia de Deus versucht alle aus dem Haus zu ekeln welche bei ihnen nicht mit machen und an sie ihren Geldbeitrag leisten wollen – aus einer deutschen Senioren Anlage der Caritas wird eine Müll Halde der kriminellen Sekte Assambleia de Deus – die Caritas ist zwar der Vermieter  – wer was machen und sagen darf im Haus von den Mietern – bestimmt die kriminelle Sekte Assambleia de Deus im Haus. Die verkappten Macher  – wo sich scheinheilig geben – findet man in der Etage 2 + 3 – das Haus komplett verseucht von dieser kriminellen Sekte.

Hatte ich längst der Caritas wissen lassen – ich spreche Klartext!! Denn ich kenne den Müll von Sekte seit 2010

Das Haus ist so gut wie sich selbst überlassen – an wem man seine Miete zahlt fällt dabei nicht ins Gewicht. Hausordnung existiert nur zum Schein. Oben der Bericht von der Berliner Morgenpost  macht dabei die treffenste Aussage.

Caritas in der Hand der kriminellen Sekte. Man kann es auch auf den Nenner bringen, durch Lügen und verlogenene Gerede eingewickelt und verkauft.

Ich habe der Caritas Verwaltung längst wissen lassen, das dieses Haus keine Senioren Anlage ist – und ich längst ein anderen Namen dafür ins Internet stelle – Internet ist mächtig. Wahrheit lässt sich nicht unter den Teppich kehren!! Dieses Haus ein Miet Bunker wie jeder andere auch!! Ein Fahrstuhl im Haus macht nöch längst daraus keine Senioren Anlage – Fahrstuhl hatte ich bereits in Stuttgart 1985. Sehe man sich die Insassen einmal genauer an – EMIGRANTEN IM BUNKER.